Gedanken auf den Weg…

Gott hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. (Pred 3,11)

 

Die Welt ist schön, denn Gott hat sie schön gemacht. Wenn wir mit offenen Augen durchs Leben gehen, können wir diese Schönheit immer wieder erkennen. In einer Blume, in einem Kinderlachen, in einem guten Wort, das zu uns gesagt wird…

Es gibt so vieles, über das man sich freuen kann.

Überlegen Sie mal: Was haben Sie zuletzt Schönes entdeckt?

Im Sommer fällt es mir immer besonders leicht, die Schönheiten der Natur wahrzunehmen. Aber auch die kommenden Monate bieten genug Möglichkeiten, sich an Gottes Schöpfungswerk zu erfreuen: das bunte Herbstlaub, Kürbissuppe, Wind, der die Drachen steigen lässt, die bunten Laternen zum Martinsfest.

Jede Jahreszeit hat ihre eigenen Schönheiten. Alles ist schön zu seiner Zeit—schreibt der Prediger— und dann macht es Platz für etwas anderes. Veränderung gehört stets mit zum Leben.

Doch Gott hat uns die Ewigkeit ins Herz gelegt, damit wir all diese Eindrücke bewahren können. Was wir heute sehen und wahrnehmen, davon können wir zehren, wenn es schon längst wieder vorbei ist.

Und auch, wenn wir niemals die ganze Fülle dessen erfassen können, was Gott so wunderbar gemacht hat, so ist die Ewigkeit in unseren Herzen, also das Erinnern, ein großes Geschenk an uns.

Ich muss an ein kurzes Gebet denken, dass einmal auf einer Postkarte gelesen habe:

Gott, schenke uns Erinnerungen, damit wir im Winter Rosen haben. Amen.

 

Ich wünsche Ihnen einen prachtvollen Herbst,

Ihre Ina Lambert

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s